Fundacja Św. Jadwigi

Dienstag, 29 Januar 2013 19:47

Melitta Sallai Von Muhrau nach Morawa

Rate this item
(6 votes)

Ein ungewöhnliches Leben in Europa und Afrika

Mit einem Vorwort von Prof. Krzysztof Ruchniewicz, Universität Wrocław

Das Leben von Melitta Sallai beginnt mit einer sorglosen Kindheit im niederschlesischen Schloss Muhrau. Aufgewachsen in der Tradition des Adels, erlebt sie den Zweiten Weltkrieg und die ihm folgenden Umbrüche. Gegen Kriegsende wird sie Zeugin des nationalsozialistischen Raubs bedeutender Kunstwerke aus Polen, unter anderem des Gemäldes "Die Dame mit dem Hermelin" von Leonardo da Vinci. Ihrer Flucht folgt ein abenteuerliches Leben, zunächst in Frankreich als Au-pair-Mädchen eines Generals, dann half ihr ein katholischer Priester in Portugal. Mit einer Au-pair-Familie geht sie nach Angola, wo sie einen ungarischen Diplomaten heiratet und mit ihm eine Plantage betreibt. Hautnah erlebt sie Tradition und Wandel einer aufbrechenden Kolonialgesellschaft. Nach 28 Jahren in Angola zwingt die Revolution sie 1981 zur Flucht und einem Neuanfang in Deutschland. Die politische Wende in Osteuropa eröffnet neue Perspektiven. Melitta Sallai kehrt als Pensionärin an ihren Geburtsort Muhrau, das heutige polnische Morawa, zurück und engagiert sich für ein neues deutsch-polnisches Miteinander. Melitta Sallai inmitten von Menschen und Ereignissen - ein spannendes Buch.

  • 218 Seiten, Klappenbroschur, Preis: 12,90 Euro
  • ISBN: 978-3-943767-09-4
  • www.klak-verlag.de
Read 8180 times Last modified on Dienstag, 29 Januar 2013 19:52

Dlaczego warto zapisać się do newslettera serwisu palacmorawa.pl ?

  • Informacje na temat zniżek
  • Weekendy za pół ceny
  • Systematyczne informacje o atrakcjach Dolnego Śląska

Podaj swoje imię oraz e-mail

imię:
e-mail: